Menu

JasonBourneBannerJasonBourneHP200Kinostart: 11.08.2016

FSK: ab 16 freigegeben

Matt Damon schlüpft wieder in seine erfolgreichste Rolle. Zum vierten Mal ist er Jason Bourne, ein CIA-Geheimagent, der bei einem Einsatz verunglückt und sein Gedächtnis verliert. In den ersten 3 Teilen der Bourne-Reihe hat er es geschafft, endlich hinter das Geheimnis seiner Vergangenheit zu gelangen und ein riesiges CIA-Komplott aufzudecken.Danach ist er mit Hilfe von Nicki Parsons (Julia Stiles) untergetaucht.

Doch das Leben eines auf der Flucht lebenden Agenten mit besonders modifizierten Fähigkeiten, kann nie lange ruhig bleiben. Denn inzwischen weiß Jason Bourne zwar, wer er ist, aber nicht, was diejenigen, die ihn erschaffen hatten, mit ihm vorhatten. Also versucht er - verfolgt von der CIA-Agenten wie Heather Lee (Alicia Vikander) und Robert Dewey (Tommy Lee Jones) - die versteckten Wahrheiten in seiner Vergangenheit zu finden.

Denn was Bourne nicht weiß, ist, dass "Treadstone" das erst der Anfang einer globalen Verschwörung ist.

"Jason Bourne ist kein Superheld; er trägt keinen Umhang oder eine Maske.", sagt Regisseur Paul Greengrass über seinen Helden. "Er ist ein ganz normaler Typ. Ich denke, wenn die Leute Jason Bourne anschauen, können sie sich vorstellen, wie sie selber in dieser Situation und unter diesen Umständen reagiert hätten. Wenn man ihn sieht, wie er nachdenkt, einen Plan fasst und diesen dann ausführt, ist das unglaublich spannend."

Warum der neue Bourne-Film so lange gebraucht hat? Paul Greengrass: "Wir haben einige Zeit gebraucht, um zurückzukommen, weil wir lange nicht die richtige Story hatten. Die Welt musste sich verändern - und dann kommt dieser Moment, an dem alles Sinn macht. Du weißt, wann es sich richtig anfühlt. Dann machst du es, nicht davor."

Streng genommen ist "Jason Bourne" natürlich der 5. Film einer "Bourne"-Reihe. Nach der "Bourne Idendität (2002), der "Bourne Verschwörung" (2004) und dem "Bourne Ultimatum" (2007), jeweils mit Matt Damon in der Hauptrolle, wurde "Das Bourne Vermächtnis" (2012) mit einem anderen Haupthelden besetzt: Aaron Cross, gespielt vono Jeremy Renner, war genau wie Bourne Opfer genetischer Experimente geworden und musste sich ebenfalls auf die Flucht vor der CIA und gleichzeitig auf die Suche nach Antworten begeben.

Nachdem lange unklar war, ob Matt Damons Jason Bourne und Jeremy Renners Aaron Cross im fünften Teil der Bourne-Filme zusammentreffen würden, kündigten die Filmemacher im Herbst 2014 an, dass es statt eines gemeinsamen Werks zunächst zwei weitere Bourne-Filme geben würde: einen Thriller mit Matt Damon (als Untitled Matt Damon/Bourne Sequel betitelt) und einen späteren Film mit Jeremy Renner (zunächst unter dem Arbeitstitel Bourne 6). Ein Zusammentreffen der beiden Hauptfiguren ist aber noch nicht komplett vom Tisch.

Radio hören

Live ins Studio

b musikwunsch w00

 

Hotline2015

Facebook